Anschluss direkt - Schulhomepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Anschluss direkt

Thema Beruf
Projektbeschreibung "Anschluss direkt"

AnschlussDirekt ist ein Projekt, das 2010 unter der Federführung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr mit den Finanzierungspartnern IHK Saarland und
Bundesagentur für Arbeit initiiert wurde. Zu den strategischen Partnern zählen die HWK Saarland, das Ministerium für Bildung und Kultur und die Vereinigung Saarländischer
Unternehmensverbände (VSU).

Ziel dieses Projektes ist es, mehr Jugendliche zu ermutigen, direkt nach dem Hauptschulabschluss eine duale Ausbildung zu beginnen. Saarlandweit nehmen inzwischen
31 Schulen teil.
Zielgruppe sind die Schüler der Klassenstufe 9, die voraussichtlich einen durchschnittlichen bis guten Hauptschulabschluss erreichen werden.
Die Jugendlichen werden im Rahmen eines individuellen Einzelcoachings in Fragen der Berufsorientierung, der Berufswahl sowie zu Bewerbungs- und Auswahlverfahren beraten.
Des Weiteren werden sie gezielt bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützt. Ein Alleinstellungsmerkmal, das AnschlussDirekt in der saarländischen Projektlandschaft besonders auszeichnet, ist die Kooperation mit sogenannten Wirtschaftspaten.

· Personalverantwortliche, Ausbildungsleiter und Ausbilder zahlreicher saarländischer Unternehmen engagieren sich im Rahmen des Projektes ehrenamtlich.
· Sie simulieren mit den Schülerinnen und Schülern bspw. Vorstellungsgespräche, Einstellungstests sowie weitere Bausteine von Auswahlverfahren und geben jedem
Einzelnen ein fundiertes Feedback.
· Des Weiteren können die Jugendlichen Einblicke in den Ausbildungsalltag des jeweiligen Berufes erhalten und lernen auf diese Weise die Anforderungen und Erwartungen genau kennen.
Durch diese praxisbezogene Berufsorientierung wird gezielt und wirksam Ausbildungsabbrüchen vorgebeugt.

Weitere Informationen:
http://www.saarland.ihk.de/p/AnschlussDirekt__Ausbildungscoaching_f%C3%BCr_Jugendlic
he_auf_dem_Weg_zum_Hauptschulabschluss-9-12127.html

AnschlussDirekt – „Passgenaue Besetzung“
Im März 2016 wurde das Projekt AnschlussDirekt weiter ausgebaut. Mit der „PassgenauenBesetzung“ wurde ein weiteres Teilprojekt implementiert.
Ziel der „Passgenauen Besetzung“ ist es, kleine und mittlere Unternehmen* bei der Besetzung ihrer freien Lehrstellen zu unterstützen sowie interessierte Bewerberinnen und
Bewerber schulabschlussübergreifend auf der Suche nach einer Lehrstelle zu beraten.

Der Service für Unternehmen:
· Aufnahme in den Vermittlungspool für Unternehmen
· Erstellung von Anforderungsprofilen für passgenaue Bewerber
· Vorauswahl geeigneter Interessenten
· Unterbreitung von Vermittlungsvorschlägen
· Unterstützung im Auswahlprozess
· Individuelle Beratung bei der Integration von Auszubildenden mit
Migrationshintergrund sowie zum Aufbau einer Willkommenskultur im Unternehmen

Der Service für Bewerber:
· Information zu passgenauen Berufsbildern
· Prüfung und Optimierung von Bewerbungsunterlagen
· Aufnahme in den Vermittlungspool für Bewerber
· Kontaktanbahnung zu Ausbildungsbetrieben
· Fachkundige Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Auswahlverfahren

Das Programm "Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften" wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
*Kleine und mittlere Unternehmen sind Betriebe, die weniger als 250 Mitarbeiter
beschäftigen und die einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. € oder eine
Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. € aufweisen.

Weitere Informationen:
http://www.saarland.ihk.de/p/AnschlussDirekt__Passgenaue_Besetzung-9-12128.html

Kontakt:
Mirjam Caspers
Projektleiterin
Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Tel.: 0681/9520-416

Email: mirjam.caspers@saarland.ihk.de


Unsere Schule bietet interessierten Jungen und Mädchen der Klasse 9 im Hauptschulzweig durch das Modellprojekt AnschlussDirekt die Möglichkeit, einen direkten Übergang von der Schule in Ausbildung zu erreichen.
Die Schulen, Unternehmen und die Agentur für Arbeit arbeiten eng zusammen, um dieses Ziel zu verwirklichen.

Ansprechpartnerin an unserer Schule ist Frau Angelica Ragusa.




Nähere Informationen im Internet unter www.anschlussdirekt.de


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü