Schweigemarsch 2014 - Schulhomepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schweigemarsch 2014

Schweigemarsch 2014- Sonnenhügel gegen Rassismus!


Am 21. März 2014, dem Internationalen Tag gegen Rassismus,war unser Schweigemarsch durch die Völklinger Innenstadt. Wie schon im letzten Jahr hat auch diesmal alles prima geklappt. Es ist bemerkenswert, zu was unsere Schüler in der Lage sind. Das hat man heute wieder einmal gesehen und dafür gab es auch zahlreiche Komplimente. Bloß das Wetter spielte nicht ganz mit, die Kerzen waren "vom Winde verweht". Dafür waren die Statements der Klassen umso beeindruckender...


9M4
Ich habe einen Traum, dass unsere Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilt.

9M3
Der Wert des Menschen lässt sich nicht an der Herkunft oder an der Hautfarbe ablesen- Höchstens an der Toleranz.

9.1
Schwarz, weiß oder gelb, wir sind alle gleich auf dieser Welt.

8H1
Die Erde ist unser aller Herkunft, deshalb lasst uns alle zusammenhalten: Wir geben Rassismus keine Chance.

10.2
Wir wünschen uns ein friedliches Zusammenleben aller Nationen, Religionen und Kulturen, in dem die Würde eines jeden Menschen geachtet wird.

7H1
Wir sind gegen Rassismus, weil wir unsere Mitmenschen so akzeptieren sollten wie sie sind.

9M2
Zeig Rassismus die rote Karte.  Jeder ist Ausländer- irgendwo!

9M1
Rassismus gibts zu viel, das ist nicht unser Ziel. Wir müssen dagegen kämpfen und den Rassismus bremsen.

10.1
Wir wünschen uns, dass das interkulturelle Miteinander gestärkt wird und alle Menschen gleich behandelt werden. Vorurteile gegenüber anderen Nationen und Religionen müssen abgebaut werden.

5.1
Wir wünschen uns, dass jeder Mensch auf dieser Welt so akzeptiert wird, wie er ist.

5.2
Alle Menschen auf der Erde sind anders und einzigartig! Und das ist gut so!

9.2
Schaut euch den Pandabären an:
Er ist schwarz-weiß und ein Asiate

7M1
Egal ob schwarz, egal ob weiß- im Herzen sind wir alle Mensch: Mit Respekt verhandeln, jeden gleich behandeln, jeder wird akzeptiert!

8M2
Alle Menschen sollten gleich behandelt werden- egal, ob andere Kulturen, Religionen oder Hautfarbe.

6.1
Wir wünschen uns, dass wir uns wegen unserer Herkunft nicht bekämpfen. Denn alle Menschen sollen gleich behandelt werden, egal wie sie aussehen, welche Sprache sie sprechen oder aus welchem Land sie kommen.

8M1
Respektiere den Schwachen genauso wie den Starken, denn nur so kann man eine Gemeinschaft erreichen.

6.2
Jeder ist ein Mensch – ob hell oder dunkel – jeder hat ein Herz!

8H2
Menschen sind verschieden
Wir müssen uns nicht alle lieben,
doch Toleranz und Akzeptanz können schon reichen,
Dafür setzen wir heute ein Zeichen!

7M2
Warum Rassismus? Weil wir uns in unserem Aussehen unterscheiden? Weil wir verschiedene Sprachen sprechen? Warum Gewalt? Warum gegeneinander?
Die Lösung ist: Miteinander!

7H2
Jeder Mensch ist einzigartig und doch sind alle Menschen gleich. Deshalb wünschen wir uns eine Welt ohne Rassismus und Ausgrenzung, aber mit Courage.

6.3
Deutsche, Türken, Afghaner, Italiener, Kurden, Araber, Serben, Holländer, Polen,…
egal, welches Land, jeder gibt jedem die Hand.

5.3
Vielfalt buchstabiert sich so:
V  voller Vertrauen
I  in der ganzen Welt
E  einfach überall
L  Liebe geben
F  Friede auf der Welt
A  anders als die Anderen
L  lieber heute als morgen
T  tolerant sein

10.3
Rassismus brauchen wir nicht, denn viel mehr als unsere Herkunft ist es unser Charakter, der zeigt, wer wir wirklich sind.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü