Stufe 10 - Schulhomepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stufe 10

Unsere Schule > Arbeitsaufträge
Arbeitsaufträge Stufe 10


Deutsch 10A (Reihe Lyrikanalyse) während der Schulschließung

Nach den Ferien haben wir voraussichtlich noch 3 Doppelstunden vor dem GLN#4 (Gedichtinterpretation). In diesen Stunden können wir die von euch angefertigten Analysen besprechen und in Gruppen noch kreativen Umgang mit Gedichten erproben.

Der GLN#5 wird voraussichtlich entweder im Umfang reduziert oder als weiterer KLN gewertet. Trotzdem muss zum Start der Unterrichtsreihe ab KW 20 die Textkenntnis von „Andorra" vorliegen. Wer also Zeit hat, kann damit ruhig schon anfangen.

Wie besprochen schreiben wir voraussichtlich am 30.04. den KLN zu Weimarer Republik/Neue Sachlichkeit (Blatt wiederholen!)

Zum Online-Üben für die Formanalyse:


Arbeitsaufträge für KW 13

1)

sieh dir den Film über Erich Kästner an und notiere dir Wichtiges zu seiner Biografie und Lyrik sowie der Epoche der Neuen Sachlichkeit.

Verfasse mit den Notizen einen zusammenhängenden Text und schicke ihn per Mail an y.fell@gemeinschaftsschule-voelklingen.de

2)
Sachliche Romanze" (1928)

a) Recherchiere im Internet das Gedicht und kopiere es in ein Office-Dokument.

b) Bestimme das Reimschema und das Metrum (welche der Aussagen treffen zu?):

Es liegt ein Paarreim mit einer Erweiterung in Strophe 4 vor.

  • Es liegt ein Kreuzreim mit einer Erweiterung in Strophe 4 vor.

  • Männliche und weibliche Kadenzen wechseln sich ab.

  • Nur die Verse 14 und 17 haben 3 Hebungen.

    c) Wähle eine der drei Deutungshypothesen aus, die deiner Meinung nach am besten zum Gedicht passt:

    Kästner stellt im Gedicht „Sachliche Romanze" das Liebesleben zweier Menschen dar.

  • Kästner greift im Gedicht „Sachliche Romanze" die Beziehung eines Paares auf, die nach einem Schicksalsschlag zu scheitern droht.

  • Kästner beschreibt im Gedicht „Sachliche Romanze" die Beziehung zweier Menschen, deren Liebe an den Banalitäten des Lebens zerbrochen ist.

    d) Fasse den Inhalt der einzelnen Strophen in eigenen Worten zusammen oder zeichne einen Comic.

    e) Die Epoche Kästners heißt „Neue Sachlichkeit". Was wirkt an diesem Gedicht „sachlich" auf dich? Gehe vor allem auf die Sprache ein.

    f) Kästner verwendet in seinem Gedicht einen Vergleich und eine Metapher. Schreibe den jeweiligen Vers auf und erkläre die Wirkung des Stilmittels auf den Leser.

    g) Der Titel des Gedichts lautet „Sachliche Romanze". Prüfe, inwiefern der Titel den Kontrast zwischen Liebe und dem Verlust dieser zum Ausdruck bringt.


    (Die Aufgaben b – g müssen bis zum 27.03. an Frau Fell geschickt werden).

    Deutsch 10E 

    Arbeitsaufträge zu Gedichten von Erich Kästner

    Wer am letzten Schultag gefehlt hat, hat sich die Arbeitsblätter zu den Gedichten von Erich Kästner hoffentlich von seinen Mitschülern besorgt oder schreibt mich an!!


    Besuch vom Lande (1921)

    Was fällt dir ein, wenn du den Begriff „Besuch" hörst? Fertige hierzu eine Mindmap an! 

  • In dem Gedicht arbeitet Erich Kästner mit auditiven und visuellen Mitteln. Finde jeweils drei Begriffe mit Versangabe und arbeite die Bedeutung und Wirkung der Sinneseindrücke heraus. Lege dabei eine Tabelle wie unten vorgegeben an!

    Begriff mit Versangabe

    Bedeutung

    Wirkung

    auditiv

    visuell

    glüht auf in Kilowatts" (V.3)

    Nacht erscheint sehr hell

    Assoziation mit Lampen, grellem Licht



    X


    Fertige eine vollständige Gedichtanalyse und-interpretation mithilfe der Stichworte, die noch im Unterricht besprochen wurden, an!

    Benutze dabei auch alle Merkblätter zum Thema Lyrik, besonders das Merkblatt zum Aufbau einer Gedichtanalyse!

     
    Rechercheauftrag:

    Mach dich mit dem Leben und Werk von Erich Kästner vertraut und lies dir dazu die Biographie von Erich Kästner (Arbeitsblatt) durch!

  • Erstelle einen Steckbrief zu Erich Kästner!

    Gehe dabei auch auf seine Gesamtwerke (Textsorten), die Zuordnung zu literarischen Epochen und die Bedeutung der Stadt Berlin ein!

     

    Lege dir einen Schnellhefter mit deinen Arbeitsblättern und Lösungen an!


    Schickt mir eure Ergebnisse/Lösungen bis zum 27.03. zu. Die Mindmap könnt ihr abfotografieren.

    britta.winter@gemeinschaftsschule-voelklingen.de

     
    Englisch1 10E: 
    gesamtes Arbeitspensum im Fach Englisch bis zum Ende der Schulschließung/Ende der Osterferien

    a) Vorbereitung auf die Prüfung (die Bearbeitung alter MBA Prüfungen ist natürlich nach wie vor sinnvoll! Arbeitsergebnisse zu alten MBAs wie gehabt zwecks Rückmeldung/Korrektur/ Fragen an y.fell@gemeinschaftsschule-voelklingen.de schicken).

    https://www.schlaukopf.de/gesamtschule/klasse9/englisch/ selbst auswählen (z.B. gesamtes Schuljahr)


    Workbook, S. 50ff. S. 54ff., S. 61, S. 67ff.

    Am 05.05. werden wir noch eine Doppelstunde für das Üben des Hörverstehens haben!

    b) Unit 3 weiter und Unit 4 anfangen → A), B), C) E) (alles ordentlich mit Datum/Aufgabe etc. als Wochenplan anfertigen → bis 09.04.2020 an y.fell@gemeinschaftsschule-voelklingen.de senden (entweder als office-dokument oder als Fotodateien deiner Heftseiten → wird als GLN # 4 gewertet. Wenn du die Sachen als Dokument emailst, musst du das Workbook in der ersten Stunde nach den Ferien nachreichen!)

    A) Passiv (KW 13):


    Die beiden Fragen am Anfang ins Heft schreiben/als Dokument tippen, Video ansehen und beantworten

  • Passiv: Video zu Ende ansehen, GF 7.1 sowie Buch S. 60/P2 ins Merkheft /als Dokument tippen (nutze zum Ergänzen der Regel Seite 166)

  • Vokabelliste ins Vokabelheft/ als Dokument tippen (https://www.br.de/grips/faecher/grips-englisch/27-passiv-vokabeln100.html) und lernen

  • Buch S. 60/61: P3, P4, P5a) ins Heft/ als Dokument tippen sowie Workbook p. 37/38: 12, 13, 14
    B) Reading (KW 14)

    1. Buch S. 58/1-4 ins Heft/ als Dokument tippen

    2. Buch S. 62f. lesen (übe auch, den Text mehrmals laut zu lesen) sowie S. 64/1, 3a+c ins Heft/ als Dokument tippen


    C) VIEWING (KW 14)

    1. Read p. 55/3 and do a) as a cluster/mindmap


    3. Answer b) and e) in your exercise book / file


    D) „Speaking" (KW 14/15) - Wahlaufgabe


    you can practise all 7 dialogues:
    Jemanden einladen

    Jemanden nach einer Information fragen

    Small Talk führen

    Jemandem etwas anbieten

    Jemandem etwas zeigen

    Seine Meinung äußern

    Etwas beschreiben

    Those of you who haven't taken the oral exam (GLN # 3) yet, will have to do so on 28th April. So, if possible, phone your partner and practise! We will leave out part two (topic based conversation), so it's only going to be 1) social contacts (as practised) and 3) solving a problem!

    E) Words Unit 4 (KW 15)

    1. Alle Vokabeln der Unit 4 müssen im Hinblick auf den MBA gelernt werden:

    Also alle Vokabeln der Unit 4 ins Vokabelheft abschreiben und lernen!

    2. Workbook: S. 41/2a), 46/ 13a) und b), 48/16

    3. Buch S. 78/1a) b) c), S. 82/P2 a) b) c),


    Ethik

    Hinduismus (KW 13):

    und Fragen abschreiben und beantworten (wird kontrolliert):

    1. Auf welche Fragen versuchen Religionen Antworte zu geben? Nenne drei für dich wichtige!

    2. Wofür ist der Hinduismus bekannt?

    3. Warum sucht der Mensch nach etwas Höherem?

    4. Was bedeutet "Kontingenzbewältigung?

    5. Wie viele Hindus git es weltweit, wo leben die meisten?

    6. Woher kommt der Name "Hinduismus"?

    6a: Was war die Kolonialzeit und welches Land hat Indien während dieser besetzt?

    7. Wo werden die Götter verehrt und wie werden die Götter dabei behandelt?

    8. Was bedeutet das Schenken von Gaben an Götter?

    9. Was soll das Waschen in fließendem Wasser bringen?

    10. Welche Bedeutung hat im hinduistischen Glauben der Körper, den wir aktuell indiesem Leben haben?

    11. Welche Idee steckte ursprünglich hinter dem Kastenwesen, wurde aber in der indischen Gesellschaft pervertiert?

    12. Wie heißen die reiligiösen Lehrer im Hinduismus?

    13. Worum geht es bei Yoga?

    14. Wieviele Deutsche sind bekennende Hindus?

    15. Kann man eine asiatische Religion in westliche Länder exportieren?

    16. Was ist das Ziel aller Hindus?



    ein wenig nach unten scrollen und auf der rechten Seite das Quiz für Einsteiger, Fortgeschrittene und/oder Profis machen


    Englisch 2

    1. Vokabeln theme 2 (S. 208-209)

    2. sieh dir das Video an:


    3. Buch S. 12 Nr. 1b BEantworte die Fragen mit Hilfe des angesehenen Videos

    4. Buch S. 12 Nr. 2 a-c

     

    Ev. Religion


    Schaue den folgenden Clip und beantworte die Fragen:


    > unter der Überschrift "Hinduismus Basiswissen ( Filmclip)" 

    Fragen und Antworten ins Heft:

    1. Auf welche Fragen versuchen Religionen Antworte zu geben? Nenne drei für dich wichtige!

    2. Wofür ist der Hinduismus bekannt?

    3. Warum sucht der Mensch nach etwas Höherem?

    4. Was bedeutet "Kontingenzbewältigung?

    5. Wie viele Hindus git es weltweit, wo leben die meisten?

    6. Woher kommt der Name "Hinduismus"?

    6a: Was war die Kolonialzeit und welches Land hat Indien während dieser besetzt?

    7. Wo werden die Götter verehrt und wie werden die Götter dabei behandelt?

    8. Was bedeutet das Schenken von Gaben an Götter?

    9. Was soll das Waschen in fließendem Wasser bringen?

    10. Welche Bedeutung hat im hinduistischen Glauben der Körper, den wir aktuell indiesem Leben haben?

    11. Welche Idee steckte ursprünglich hinter dem Kastenwesen, wurde aber in der indischen Gesellschaft pervertiert?

    12. Wie heißen die reiligiösen Lehrer im Hinduismus?

    13. Worum geht es bei Yoga?

    14. Wieviele Deutsche sind bekennende Hindus?

    15. Kann man eine asiatische Religion in westliche Länder exportieren?

    16. Was ist das Ziel aller Hindus?

     
    GW

    Bitte bearbeitet die Seiten 278 bis 281 im Buch und beantwortet den Arbeitsauftrag 1 auf Seite 279 und den Arbeitsauftrag 1 auf Seite 281 schriftlich und schickt ihn an matthias.roemer@gemeinschaftsschule-voelklingen.de oder nutzt die bekannten Kommunikationswege.

    Achtung: Die Arbeitsaufträge der letzten Woche wurden noch nicht alle abgegeben. Diejenigen, die ihre Arbeitsaufträge noch nicht übermittelt haben, sollten das noch tun.


    10.2 Kunst/ Chemendy

    1. Jede gute Werbung hat einen Slogan.

    Sammle mindestens 10 Werbesprüche, die du aus dem Fernsehen kennst. Vergiss nicht, Firma/Produkt anzugeben!

    Beispiel: Krombacher: "Eine Perle der Natur" - Bier


    2. Erstelle eine Sammlung von Werbefiguren aus dem deutschen Fernsehen. Nicht in diese Liste gehören u.a. Prominente,

    die für ein Produkt werben/geworben haben.

    Anzahl: mindestens 5, gerne auch mehr!


    10 Rk/Chemendy

    Erstelle zu dem besprochenen Thema ein ausführliches Referat und eine Präsentation.  Abgabe ist die 1. Religionsstunde!


    Französisch 1

    E-Kurs:

    Vorbereitung auf die MBA-Prüfungen

    - Arbeite weiterhin pro Woche zwei frei wählbare MBA-Prüfungen aus den vergangenen Jahren (ohne Hörverstehen) durch. Infos zur Beschaffung des nötigen Hefts unter  http://www.verlag-koch.de/SAAR/HM/ho_me.htm  und  http://www.verlag-koch.de/SAAR/HM/bestinf.htm .

    - bei Fragen und für die Lösungen bitte Mail an  johannes.bur@gemeinschaftsschule-voelklingen.de


    Wiederholung mit Übungen zu den Pronomen "y" und "en"

    - Lies dir die Regel zu den beiden Pronomen unter  https://francais.lingolia.com/de/grammatik/pronomen/adverbialpronomen  aufmerksam durch.


     
    Wiederholung eines frei wählbaren weiteren Themas aus dem Bereich "Pronomen"

    - Wähle auf der Seite  https://francais.lingolia.com/de/grammatik/pronomen  ein weiteres Thema aus, lies dir die Regel dazu durch und bearbeite die zugehörigen Übungen.


    A-Kurs:  

    À toi! 4, Dossier 3D: Einführung der Bedingungssätze mit Übungen, Schreiben

    - Fais l'exercice 4a à la page 55 de ton livre. Écris les phrases dans ton cahier. (Bearbeite Aufgabe 4a auf Seite 55 im Buch. Vervollständige die Sätze mit den Verbformen aus dem orange hinterlegten Kasten. Schreibe die Sätze in dein Heft.)

    - Traduis ces phrases en allemand et traduis-les dans ton cahier. (Übersetze diese Sätze ins Deutsche und schreibe sie in dein Heft.)

    - Leite aus diesen Sätzen eine Regel ab, indem du die Lücken in den folgenden Sätzen ergänzt und den vervollständigten Satz in dein Heft als Regel überträgst: "Um im Französischen eine Bedingung zu formulieren, verwendest du Nebensätze, die mit "si" beginnen; si bedeutet auf deutsch ____________. Im darauf folgenden Hauptsatz steht dann das, was passieren wird, falls die Bedingung _____________________ ist. Dabei ist zu beachten, dass im Nebensatz, der mit "si" beginnt, das Verb immer in der Gegenwart (_____________________) steht, während das Verb im darauf folgenden Hauptsatz in der _____________________ (futur simple) steht. Wichtig: das Verb im "si"-Satz darf nie in der Zukunft (futur simple) stehen!

    - Compare ta phrase avec la règle à la page 59, 3 de ton livre et corrige-la si nécessaire. (Vergleiche deinen Satz mit der Regel auf Seite 59, Punkt 3 im Buch und verbessere ihn, falls nötig.)

    - Fais l'exercice dans l'encadré bleu en bas de la page 59 de ton livre. (Bearbeite die Aufgabe im blauen Kasten UNTEN auf Seite 59 in deinem Buch.)

    - Compare tes solutions avec les solution correctes à la page 200 de ton livre. (Vergleiche deinen Lösungen mit den Musterlösungen auf Seite 200 in deinem Buch.)

    - Fais l'exercice 3 à la page 31 de ton CdA. (Bearbeite Aufgabe 3 auf Seite 31 in deinem CdA.)

    - Traduis les phrases suivantes dans ton cahier. Utilise un dictionnaire en ligne (par exemple pons.eu si nécessaire. (Übersetze folgende Sätze in dein Heft. Benutze falls nötig ein Online-Wörterbuch, z. B. pons.eu.) a) Wenn du mir ein Smartphone kaufst, werde ich mich in der Schule anstrengen. / b) Wenn wir zum Kinofestival gehen, werden wir vielleicht unseren Lieblingsstar treffen. / c) Wenn du „France Inter" hörst, wirst du viel über Frankreich erfahren. / d) Wenn ich dieses Jahr gute Noten habe, wird mir mein Vater einen Hund schenken.

    - Fais l'exercice 7a à la page 61 de ton livre. (Bearbeite Aufgabe 7a auf Seite 61 in deinem Buch.)

    - Fais l'exercice 5a à la page 55 de ton livre. (Bearbeite Aufgabe 5a auf Seite 55 in deinem Buch: denk dir zu jeder der sieben Kategorien aus Aufgabe 3 auf Seite 55 im Buch ein Horoskop aus und schreib es auf Karten. Schau dir die Beispielkarte an!)

     

    À toi! 4, Bilan 2: Übung zum Leseverstehen und zum Schreiben

    - Fais l'exercice 1a à la page 66 de ton livre. (Bearbeite Aufgabe 1a auf Seite 66 im Buch: Ihr sucht nach einer französischen Austauschschülerin/einem französischen Austauschschüler. In einem FOrum hat ihr geschrieben, dass ihr sie/ihn im Mai für zwei Wochen besuchen wollt. Ihr würde am liebsten auf dem Land, mit eigenen Zimmer wohnen und gerne mit ihr/ihm auch in die Schule gehen. Euch gefallen Aktivitäten an der frischen Luft und ihr interessiert euch für die französische Kultur. Die vier Jugendlichen aus dem abgedruckten Text haben darauf geantwortet. Übertragt die Tabelle unterhalb des Textes vollständig in euer Heft und kreuzt an, was für wen der vier passt.)

    - Fais l'exercice 4 à la page 68 de ton livre. (Bearbeite Aufgabe 4 auf Seite 68 im Buch: Du surfst im Internet und findest diesen Kommentar im Forum. Du antwortest darauf. Was denkst du darüber, was Felix gemacht hat? Wie kann Sophie reagieren? Gib ihr Ratschläge um sie zu beruhigen. Sprich von deinen eigenen Erfahrungen mit sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Was denkst du generell über soziale Netzwerke? Schreibe einen zusammenhängenden Text für das Forum (160-180 Wörter).


    Wiederholung mit Übungen zum futur simple

    - Lies dir die Regel zum futur simple unter  https://francais.lingolia.com/de/grammatik/zeitformen/futur-simple  aufmerksam durch.


     
    Wiederholung mit Übungen zu den Pronomen "y" und "en"

    - Lies dir die Regel zu den beiden Pronomen unter  https://francais.lingolia.com/de/grammatik/pronomen/adverbialpronomen  aufmerksam durch.



    Wiederholung eines frei wählbaren weiteren Themas aus dem Bereich "Pronomen"

    - Wähle auf der Seite  https://francais.lingolia.com/de/grammatik/pronomen  ein weiteres Thema aus, lies dir die Regel dazu durch und bearbeite die zugehörigen Übungen.



    10.1 Physik:


    1) Lies dir im Buch die Seiten 332, 333 durch

    Bearbeite die Fragen S.333 Nr.1,2,3,4 (7 nur A-Kurs)

    Sie dir die Animation zum Generator unter diesem Link an:



    nur A-Kurs: Beantworte Frage 1 auf S.335

     
    2) S.336/337

    - zeichne Bild 1 in dein Heft, bearbeite Frage 1

     
    Mathe (E/A):

    Bitte bearbeitet die MBA-Aufgaben zu Sinussatz bzw. Kosinussatz, die ihr unter


    herunterladen könnt.

    Eine gute Beispielaufgabe findet ihr unter




    Bitte schickt je zwei bearbeitete Aufgaben an 

    matthias.roemer@gemeinschaftsschule-voelklingen.de

    bzw.

    nina.zippel@gemeinschaftsschule-voelklingen.de

    Bei Fragen meldet euch.


    En A-Kurs:

    Read: Book p. 58 – Do: p. 58, 1-4

  • Do: Book p. 61, P6 + WB p. 39, 15
    (Keep in mind: A mediation task is not a translation task!)

  • Passive revision: Book p. 166, GF 7***

  • Do: Book p. 166, GF 7 – "Can you...?" sentences; Workbook p. 37, 12; Workbook p. 38, 13+14

  • Optional: Learn the rest of the vocabulary of Unit 3 
    (Note: There will be a vocab quiz on the unit during either your first or second week back at school) 
    *** Students who are new to the class this term: The course has already covered the most important things you need to know about the passive voice during the winter term. So if you have problems, do not hesitate to contact the other students and ask them for their old worksheets and notes regarding the passive voice.  

    Beruf und Wirtschaft (10.2): Wiederholung des Arbeitsauftrages! In der letzten Woche stand irrtümlicherweise 10.1 beim Arbeitsauftrag!!!! Dieser betrifft jedoch nur die Klasse 10.2 (BW Frau Imsirovic)

    Arbeitsauftrag: Marktwirtschaft FREI oder SOZIAL?!

    Recherchiere im Internet folgende Merkmale zur sozialen und freien Marktwirtschaft:

    geistige Väter

  • historischer Hintergrund

  • Zielvorstellung/Konzept

  • Rolle des Staates

  • Angebot und Nachfrage

  • Wettbewerb

  • Produktionsmittel

  • Vertragsfreiheit

  • positive Aspekte

  • negative Aspekte

    Der Umfang soll ca. 3 Din A 4 Seiten betragen. Schreibe in vollständigen Sätzen und versuche den Inhalt sinnvoll zu strukturieren. Die Ergebnisse werden nach den Osterferien eingesammelt und benotet.


    Chemie 10.1 und 10.2

    Lade dir die APP „Schulwissen griffbereit" von Westermann herunter (kostenlos). 

    Klicke auf das Fach Chemie und gehe dann auf das Thema „Aldehyde und Ketone". Klicke dann auf „Molekülbau und Nomenklatur der Carbonylverbindungen". à Übernehme den gesamten Inhalt. 

    Lies dir die Seite 336/337 durch!

    Übernehme die Abbildung 1 ins Heft und beschreibe die Herstellung der Aldehyde.

    Übernehme die Abbildung 3 „Homologe Reihe der Aldehyde" ins Heft und nenne die Eigenschaften und Verwendung von Formaldehyd.

    Übernehme die Abbildung 5 ins Heft und beschreibe die Herstellung der Ketone. Nenne die Verwendung und Eigenschaften von Aceton.


    Biologie (10.2):
    Video (  https://www.youtube.com/watch?v=XmKNN5oePGo  ) erneut anschauen. Das Video dient dem Verständnis.

    Übernehme folgenden Hefteintrag zu den Chromosomen ins Heft. 

    Es ist eine vereinfachte Wiederholung der Hausaufgaben, falls jemand diese nicht verstanden hat!

     
    Hefteintrag: Die Chromosomen 

    Die Erbanlagen (Gene) liegen auf fädigen Strukturen im Zellkern, den Chromosomen. Die Chromosomen sind aus Chromatinfäden aufgebaut, die aus Nukleinsäuren und Proteinen bestehen. Ein Chromosom ist durch eine Einschnürung in zwei ungleiche Schenkel geteilt. An dieser Einschnürung befindet sich das für die Kernteilung (Mitose) wichtige Bewegungszentrum, das Centromer. Jede Pflanzen- und Tierzelle besitzt in allen Körperzellen immer eine ganz bestimmte Anzahl von Chromosomen (artspezifisch).  Zwei Chromosomen stimmen im Bau und daher auch im Aussehen immer überein und bilden ein Paar.

    Also enthält jede menschliche Körperzelle einen doppelten (diploiden à2n =46) Chromosomensatz, eines kommt von der Mutter und eines vom Vater. Die zwei homologen Chromosomen enthalten jeweils analoge Informationen, das heißt, jede Information liegt praktisch doppelt vor. Nur die Keimzellen, also Spermien und Eizellen, enthalten einen einfachen (haploiden) Chromosomensatz (n = 23).

    Lies dir im Biologiebuch die Seiten 326/327 durch und schaue dir erneut das Video an. Die Quellen dienen dem Verständnis.

    Übernehme folgenden Hefteintrag zur DNA ins Heft

    Hefteintrag: Aufbau der DANN 

    Die Desoxyribonukleinsäure ( DNS, engl. DNA) ist die chemische Grundlage der Gene. Es ist Datenträger, der alle genetischen Anweisungen in einer Sprache von 4 Buchstaben enthält. 

    Sie ist ein langkettiges Molekül, das aus einem spiralförmig verdrehten Doppelstrang (Doppelhelix) besteht. Die Grundbausteine der Doppelhelix sind Nukleotide, bestehend aus einem Zucker (Desoxyribose), Phosphorsäure und einer der vier Basen Adenin (A), Cytosin(C), Guanin(G) und Thymin (T).

    Zucker und Phosphor bilden die Stränge der „Leiter", je ein Basenpaar die Sprossen. Dabei können nur Adenin und Thymin, sowie Cytosin und Guanin eine Verbindung eingehen. Die Abfolge der Basenpaare legt die genetische Information fest. Man spricht von einem genetischen Code. 

    So bilden z.B. 46 Chromosomen des Menschen 23 Paare, Die zirka 100000 (aktiven) genetischen Anweisungen verteilen sich also beim Menschen auf 23 Chromosomen in Form von 23 verschiedenen DNA-Doppelstränge. Jedes Chromosom enthält also einen anderen DNA-Doppelstrang, also andere Informationen.

    Aufgabe: Zeichne eine vereinfachte Skizze der Abbildung 1 der Seite 326 ins Heft!

    Bearbeite die Aufgaben 2, 5 und 6  (Seite 327)

    Lies dir im Biologiebuch die Seiten 332/333 durch und schaue dir folgendes Video an:  https://www.youtube.com/watch?v=lWBnQWxJ4iw   Beide Quellen dienen dem Verständnis

    Übernehme folgenden Hefteintrag ins Heft und zeichne zu jeder Phase eine vereinfachte Skizze (siehe Seite 332 Abbildung 1):

    Hefteintrag: Die Mitose

    Die Mitose ist die Teilung der Körperzellen (=Autosomen) des Menschen. Mit Körperzellen sind alle Zellen des Menschen gemeint, die nichts mit der Fortpflanzung zu tun haben. Also sind die Zellen der Haut, der Haare, des Magens, der Lunge und viele mehr. Das sind die 44, die keine Geschlechtschromosomen sind. Die Mitose ist also eine Kernteilung. Der Kernteilung folgt die Zellteilung. Das Ergebnis der Mitose sind zwei Tochterzellen mit zwei gleichen Chromosomensätzen.

    Die Mitose besteht aus 5 verschiedenen Phasen, denn die Teilung geht nicht sofort komplett.

    Interphase: Die Erbsubstanz liegt in fadenartiger Form als Knäuel in der Zelle.   Stellt Euch ein Wollknäul vor. 

    2.   Prophase:  Die Fäden (Chromatinfäden) verkürzen und verdichten sich. So werden nun die Chromosomen sichtbar, die die gesamte Erbinformation enthalten. Chromosomen bestehen aus 2 Chromatiden die mittig durch ein Centromer verbunden sind.

    3.   Metaphase:     Die Chromosomen sind jetzt ganz kurz und da sich die Zelle ja in der Mitte teilen muss, ordnen sich die Chromosomen in der Zellmitte an. Diesen Bereich nennt man Äquatorialebene. Zu dieser Zeit ist jedes der Chromosomen mit einer sogenannten Spindelfaser an einer Seite der Zelle verbunden. Die Seiten der Zelle nennt man Pol. Je eine Chromosomenhälfte (= Chromatid) der beiden Chromosomen wird von den Spindelfasern mit dem rechten und die andere Chromosomenhälfte mit dem linken Zellpol verbunden. Eigentlich ganz logisch, oder?

    4.   Anaphase: Die Spindelfasern „ziehen" die Chromosomen auseinander zu den   jeweiligen Polen. So ist nun von jedem Chromosom ein Teil an  
    jedem Zellpol. Jede Seite besitzt nun einen vollständigen Chromatidensatz (Chromosomenhälften-Satz).

    5.   Telophase: Die Zelle teilt sich nun zu 2 Zellen und die Chromatiden entfalten sich wieder zu Chromatinfäden. Von ihnen habt Ihr schon oben gelesen. Fertig sind 2 Zellen.

     
     Französisch FS 2

    I   Wiederholung Zahlen und Konjugationen

    Wiederhole jeden Tag die dir bekannten Konjugationen und Zahlen, damit du dich beim Sprechen und Schreiben verbesserst. Du musst sie also erkennen und schreiben können!!!

    Was musst du wiederholen? 

    Buch S. 146 - 149

    Teile dir die Zahlen und die Konjugationen ein. Wiederhole immer wieder mündlich und schriftlich!

    Wie solltest du lernen?

    Du sollst am Ende die Zahlen und Konjugationen erkennen, sprechen und schreiben können. 

     

    II Übungen im Buch

    Erledige bis Mittwoch 25.03.20 folgende schriftlichen Aufgaben

    1. Buch, S. 20     Arbeite die Informationen über Paris auf dieser Seite in einen kleinen individuellen Vortrag über Paris ein.

                                   Sammle Informationen zu 3-4 bekannten Sehenswürdigkeiten in Paris und arbeite sie in einen kleinen Text ein, sodass du einen Kurzvortrag halten kannst. 

    2. Buch, S. 21     Hör dir das Lied von Tiken Jah Fakoly unter dem Link 



    Unter Nutzung des Wörterbuches Leo  https://dict.leo.org/französisch-deutsch   sollst du versuchen den Liedtext grob zu verstehen. 

    Über was singt der Sänger?
    Was bedeuten die 3 Zeilen des Refrains, die auch im Buch in dem grünen Kasten abgebildet sind?

    3. Buch, S. 26     Schreibe eine Geschichte zum Foto in Aufgabe 1. 

    Benutze dir bekannte Vokabeln, dies könnten sein: Kleidung, Aussehen der Personen, Faben, Aktivitäten, in welchen Räumen befinden sich die Personen, ...

    III   Wiederholung Grammatik

    Wiederhole mithilfe der Links die dir bekannte Grammatik. Sie sollen dir helfen das ein oder andere Grammatikkapitel zu verstehen. 

    Natürlich gerne mehrfach auch in den Ferien =D

    Zeiten

    Futur composé

     

    Passé composé

    Le passé composé mit avoir (Teil 1)


    Le passé composé mit être (Teil 2)


    Le participe passé (Teil 5)


     
    Die Adjektive

    Adjektive (Teil 1): Bildung


    Adjektive (Teil 2): beau, nouveau, vieux, blanc, long


    Adjektive (Teil 3): Farbadjektive


    Adjektive (Teil 4): Wortstellung


     
    Ländernamen im Französischen


     
    Die Pronomen y und en 


     
    Die Relativpronomen


     
    Verneinung

    Verneinung Teil 1 


    Verneinung Teil 2


     
     Biologie 10.1

    Lies dir im Biologiebuch die Seiten 332/333 durch und schaue dir folgendes Video an:  https://www.youtube.com/watch?v=lWBnQWxJ4iw

    Beide Quellen dienen dem Verständnis

    Übernehme folgenden Hefteintrag ins Heft und zeichne zu jeder Phase eine vereinfachte Skizze (siehe Seite 332 Abbildung 1):

    Hefteintrag:Die Mitose

    Die Mitose ist die Teilung der Körperzellen (=Autosomen) des Menschen. Mit Körperzellen sind alle Zellen des Menschen gemeint, die nichts mit der Fortpflanzung zu tun haben. Also sind die Zellen der Haut, der Haare, des Magens, der Lunge und viele mehr. Das sind die 44, die keine Geschlechtschromosomen sind. Die Mitose ist also eine Kernteilung. Der Kernteilung folgt die Zellteilung. Das Ergebnis der Mitose sind zwei Tochterzellen mit zwei gleichen Chromosomensätzen.

    Die Mitose besteht aus 5 verschiedenen Phasen, denn die Teilung geht nicht sofort komplett.

    Interphase: Die Erbsubstanz liegt in fadenartiger Form als Knäuel in der Zelle.   Stellt Euch ein Wollknäul vor. 

    2.   Prophase:  Die Fäden (Chromatinfäden) verkürzen und verdichten sich. So werden nun die Chromosomen sichtbar, die die gesamte Erbinformation enthalten. Chromosomen bestehen aus 2 Chromatiden die mittig durch ein Centromer verbunden sind.

    3.   Metaphase:     Die Chromosomen sind jetzt ganz kurz und da sich die Zelle ja in der Mitte teilen muss, ordnen sich die Chromosomen in der Zellmitte an. Diesen Bereich nennt man Äquatorialebene. Zu dieser Zeit ist jedes der Chromosomen mit einer sogenannten Spindelfaser an einer Seite der Zelle verbunden. Die Seiten der Zelle nennt man Pol. Je eine Chromosomenhälfte (= Chromatid) der beiden Chromosomen wird von den Spindelfasern mit dem rechten und die andere Chromosomenhälfte mit dem linken Zellpol verbunden. Eigentlich ganz logisch, oder?

    4.   Anaphase: Die Spindelfasern „ziehen" die Chromosomen auseinander zu den   jeweiligen Polen. So ist nun von jedem Chromosom ein Teil an  
    jedem Zellpol. Jede Seite besitzt nun einen vollständigen Chromatidensatz (Chromosomenhälften-Satz).

    5.   Telophase: Die Zelle teilt sich nun zu 2 Zellen und die Chromatiden entfalten sich wieder zu Chromatinfäden. Von ihnen habt Ihr schon oben gelesen. Fertig sind 2 Zellen.

    BW Klasse 10.1 (für 2 Wochen):
    1 Stelle das Plakat zum Thema "Möglichkeiten der Geldanlage" fertig, sodass du es direkt nach den Ferien vorstellen kannst (betrifft nur die Gruppen mit dem Thema "Aktien" und dem Thema "Bausparvertrag".)
    - Du siehst dort die Top und Flop Aktien des Deutschen Aktienindex (DAX) über einen Zeitraum von einem Monat, also etwa seit der Corona-Krise. Die Liste ordnet die Aktien bzw. Unternehmen danach, wie sich der Wert der Aktie innerhalb eines Monats entwickelt hat. Ganz oben steht die Aktie mit der besten Entwicklung (die Entwicklung kann auch negativ sein). Ganz unten steht die Aktie mit der schlechtesten Entwicklung.
    - Notiere in einer Tabelle das aktuelle Datum, die Namen der 3 Top- und der drei Flop-Aktien, die jeweilige Wertentwicklung in % und die Branche.
    - Google, womit die drei Flop- und die drei Top-Aktien/Unternehmen ihr Geld verdienen und notiere das jeweils kurz in Stichworten.
    - Schreibe deine Meinung dazu, warum die drei Top-Aktien in der Corona-Krise besser (oder weniger schlimm) abgeschnitten habne als die drei Flop-Aktien. (Tipp: Denke an Angebot und Nachfrage ;-))

    - Bei Interesse schau mal, was die Top-/Flop-Aktien des US-amerikanischen Dow Jones sind. Du kennst dort bestimmt viele Unternehmen, da du deren Produkte evtl. selber nutzt: https://www.comdirect.de/inf/aktien/topflop/topflop.html?ID_NOTATION_INDEX=324977&TIME_SPAN=W4

    3 Informiere dich mithilfe der beiden Videos über die freie Marktwirtschaft und soziale Marktwitschaft.


    - Recherchiere im Netz, welche sozialen Hilfsmaßnahmen die Regierung Firmen und Arbeitnehmern in der aktuellen Corona-Krise zur Verfügung stellt. Notiere sie.
    4 Erstelle ein Lernplakat/ eine Lernseite (DIN A3/BK-Blockblatt) entweder zum Thema freie Marktwitschaft oder zum Thema soziale Marktwirtschaft. Nenne typische Kennzeichen, beschreibe die Rolle des Staates, nenne Vor- und Nachteile, erläutere deine eigene Meinung: Welche Marktwirtschaft bevorzugst du? Gib deinem Plakat eine passende Übrschrift, verwende nicht zuviel Text, ergänze dein Plakat mit passenden Bildern/Zeichnungen etc. und gestalte es ansprechend, denn es soll (möglichst gut) benotet werden. ;-)


    Sport 10.2 (für Nicht-Mitschwimmer verbindlich!)

    Portfolio
     
    Thema: Schwimmsport
    1.      Definition
    2.      Die Geschichte des Schwimmsports
    3.      Technikbeschreibung der Schwimmstile Brustschwimmen, Kraulschwimmen, Rückenschwimmen und Delphinschwimmen (incl. Wendearten)
    4.      Nennung der offiziellen Schwimmwettkämpfe
    5.      Das Wettkampfbecken
    6.      Weltrekorde
    7.      Gesundheit
    8.      Rettungsschwimmen
    9.      Baderegeln
    10.  Portrait einer Weltmeisterin/eines Weltmeisters oder
    einer Olympiasiegerin/eines Olympiasiegers.
     
    Das Referat soll einen Umfang von mindestens 20 Seiten haben und in Computerschrift abgegeben werden. Bilder sind erwünscht, dürfen aber höchstens zwei Din A 4 Seiten des Referats ausmachen.  Dazu muss ein Inhaltsverzeichnis mit Seitenzahlen und Literaturverzeichnis erstellt werden.
     
    Bücher, Zeitschriften und sonstige Medien können mit in die Schule gebracht werden, wo das Referat während des Schwimmunterrichts erstellt wird bzw. es kann jetzt während der Schulschließung daran gearbeitet werden. 

    Nach Abgabe des Referats erfolgt eine 15-minütige mündliche Prüfung.
    Wortwörtlich übernommene Textpassagen und Sätze sind nicht erlaubt und werden überprüft, bitte in eigenen Worten schreiben.
     Abgabetermin ist der 29. Mai 2020, die mündliche Prüfung erfolgt am 1. Juni 2020.


     

     








     
     
    Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü